Stand Up Paddling — da kommt Freude auf

In den letzten Jahren hat sich Stand Up Paddling (SUP) zu einem richtigen Hype entwickelt. Menschen aller Altersstufen können diese Sportart ausüben. Es ist ein Sport, der der ganzen Familie Spaß macht. Die einzige Voraussetzung ist, dass man schwimmen kann. Stehpaddeln war für viele Völker, wie etwa die polynesischen Fischer, eine komfortable Fortbewegungsart. Damit konnten sie schnell von einem Ufer zum anderen gelangen.

Stand Up Paddling heute — eine interessante Freizeitaktivität

SUPler stehen auf einem Brett, welches dem Surfbrett ähnlich ist. Das Paddel wird abwechselnd links und rechts ins Wasser gestochen und nach hinten gezogen. Hierbei werden Arme, Schultern, Rücken sowie die Bauchmuskeln trainiert. Der Körper ist während der ganzen Zeit angespannt, damit der Paddler die Balance halten kann. Auch ein gutes Stehvermögen und eine exakte Gleichgewichtshaltung sind gefragt. Bei diesem Wassersport kann jeder nach seiner Fasson paddeln, sodass er auch für Menschen geeignet ist, die mit Sport nicht so viel am Hut haben.

Stand Up Paddler genießen die traute Harmonie mit der Natur, während sie entspannt über das Wasser gleiten. Viel Ausrüstung ist für SUP nicht nötig — wer ein Board und ein Paddel hat, kann direkt loslegen.

Leave a Comment

shesha